Total Cost of Ownership – so viel kostet ein günstiges Elektroauto wirklich

Autos kosten Geld, viel Geld. In der Anschaffung, aber auch im täglichen Einsatz. Energiekosten fallen nur bei Fortbewegung an. Aber auch wenn das Fahrzeug tagelang auf einem Parkplatz steht, kostet es Geld. Das gilt für alle Antriebsarten. Im Vergleich mit dem Verbrenner punktet das Elektroauto durch geringere Kosten für Energie und Wartung. Diesen finanziellen Vorteil verspielen Fahrzeuge, für die zusätzlich zum Anschaffungspreis noch eine Batteriemiete fällig wird.

Hinter diesem Relikt aus den ersten Jahren der Elektromobilität steht ein einfachen Grund: die Kosten für die Herstellung der Batterie waren noch vor wenigen Jahren sehr hoch. Um die Fahrzeuge auf den ersten Blick erschwinglicher zur machen – in einer Zeit, in der es noch keine staatliche Förderung gab – haben manche Hersteller ihre Elektroautos ohne Batterie verkauft und sie dem Kunden zur monatlichen Miete angeboten. Die genauen Regelungen sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

Kostenfalle Batteriemiete

Fast zwei Jahre sind wir einen elektrischen Smart gefahren. 2018 haben wir das Fahrzeug gebraucht erworben. Die Batterie wird zu einem monatlichen Festpreis gemietet. Trotz geringer Reichweite (90-120 Kilometer) und langer Ladezeit kamen wir damit im Alltag gut zurecht.

Mit dem Beginn der Pandemie veränderte sich unser Arbeitsalltag. Unsere beide Fahrzeuge wurden wirklich immer mehr zu Stehzeugen (100% Homeoffice und Teilzeitarbeit im Schichtdienst).

Wir haben darauf unsere Mobilitätsgewohnheiten analysiert und kamen zu dem Ergebnis, dass ein Familienauto ausreicht. Der Smart wurde verkauft und wird bis heute erfolgreich von einem Fahrrad ersetzt.

Die Kosten für die Batterie machen während unseres Nutzungszeitraums fast ein drittel der Gesamtkosten aus. Obwohl wir in dieser Zeit wegen diverser kostenloser Lademöglichkeiten fast keine Energiekosten hatten.


Total Cost of Ownership (TCO)

gefahrene Kilometer: 22794

Wertverlust: 2144,00 Euro

Batteriemiete für 22 Monate (65 Euro/Monat): 1430,00 Euro

Werkstattrechnungen: 371,86 Euro

Versicherung für 22 Monate: 576,88 Euro

Steuer: 0,00 Euro (Elektroauto, noch steuerfrei)

Kosten der Zulassungsstelle: ca. 50,00 Euro

Energie: ca. 100 Euro, überwiegend kostenlose öffentliche Ladepunkten genutzt

Gesamtkosten: 4672,74 Euro, bzw. 207,85 Euro/Monat